Angelika Felenda – Wintergewitter

Deutschland, nach dem ersten Weltkrieg! München leidet unter Nahrungsmangel und der Geldfluss geriet ins Stocken. In all den Schwierigkeiten geht ein Frauenmörder um: Zwei Frauen innerhalb von kürzester Zeit wurden tot aufgefunden und Kommissär Reitmeyer begibt sich auf die Spur des Täters. Ohne jedoch zu ahnen, dass er sich und eine Gerti Blumfeld in Gefahr begibt und beide sich dem Frauenmörder nähern, während Gerti Blumfeld eigentlich nur ihre Schwester sucht. Doch diese landet auf die Todesliste des Mörders.

 

Die Rezi ist deswegen recht kurz, da das Buch doch recht langatmig ist (aber bei weitem nicht schlecht!) und den bayerischen Humor erscheinen lässt.

 

Quelle: Angelika Felenda – Wintergewitter
Verlag: Suhrkamp Nova
ISBN: 978-3-518-46719-0
Preis: 14,95€

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s